Dr. Andreas Meißner (München)

Mensch, was nun?

Warum wir in Zeiten der
Ökokrise Orientierung brauchen

 

 

2009 im Verlagshaus Monsenstein, Münster, 309 Seiten.
 "Wie wir der ökologischen Krise begegnen können"

2017 im Oekom-Verlag, München, 326 Seiten

2017    280+46 Seiten (*1965)
530 gewichtige Fußnoten auf 37 Seiten

dnb Buch   dnb Person

bing Buch    qwant Buch

Meissner.Buch  Home

 

detopiaUmweltbuch  

Psychobuch   M.htm   2015-Buch  

Weeber-München   Kafka-München 

Ferst-2002   Heimrath-2012    Friedrich-2023 

Kohlross-Chris    Amery-C 

Taxacher-2012    Roszak-1992

 Dr. Meißner und detopia standen im Kontakt. 

Interview-2022-mp3   20 min

 

youtube  dr+andreas+meißner

youtube Meißner 2017  Feine Öko-Psychologie aus Bayern.

 

Buchseite bei Meißner:  dr-andreas-meissner.de/mensch-was-nun  

 

youtube.com/watch?v=vp7kfF27Who 2018 Vortrag bei "Zukunft Erde"

 

Weeber.Buch  Lesebericht

Ökopsycho-Blog:  Gibt es eine „ökologische Depression“? - Dr. Andreas Meißner   2010 

 

Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND:

"Ein unverzichtbares Buch für alle, die ihren persönlichen Ausweg aus der ökologischen Krise suchen und zu einem Leben in wahrem Wohlstand nach dem Grundsatz <weniger haben und trotzdem gut leben>, unabhängig von materiellem Besitz, finden wollen. Dem Kant'schen Imperativ folgend wird das wissenschaftlich fundierte Buch dabei unversehens von einem Ratgeber für den Einzelnen zu einem wichtigen Beitrag für die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen öko-sozialen Gesellschaft."

detopia-2018:
Das Buch ist professionell geschrieben und lektoriert und liest sich flott. Es wurde vom Oekom-Verlag drucktechnisch solide ins Bild gesetzt. Der Autor hat wohl viele aktuelle Ökobücher gelesen und zitiert punktgenau. Von der Thematik her bin ich zufrieden. Das Neue an dem Buch ist die mentale Verarbeitung der menschlichen, auch unser persönlichen, unserer Ökosünden. Der Lauftext liest sich flüssig. Meißners Kenntnis der Sachliteratur zeigen mir seine 531 Fußnoten.


 

Inhalt 2017    Inhalt pdf 

Einleitung  (7)

I. Lange Wege in die Krise (16-134)

  1. Die ökologische Krise – Fakten, Risiken und Folgen  (16)

  2. Zunehmende Komplexität – Evolution und Entropie  (48)

  3. Nicht können und nicht wollen – die Biologie und Psychologie des Nichtstuns (76)

  4. Was nun? (130)

II. Fragliche Wege aus der Krise (136-232)

  1. Trügerische Hoffnungen: Lösungsvorschläge von Experten (136)

  2. Neue Werte braucht die Welt – ein soziologischer Exkurs (165)

  3. Möglichkeiten und Grenzen von Öko- und Psychotherapie (183)

  4. Die ökologische Krise ist unabwendbar (215)

III. Eigene Wege in der Krise (234-280)

  1. Katastrophen im Kleinen und Großen – eigenes Krisenmanagement (234)

  2. Die vier letzten Dinge – die existenzielle Sichtweise (246)

  3. Trotzdem – Trotz dem! Überwindung von Ohnmacht und Lähmung  (268-280)

 

AnhangNachwort und Dank  (282)

Anmerkungen, Quellenangaben, Fussnoten  (287-324) 

Literaturempfehlungen  (325-326) 

 


Meissner-PDF:

Einleitung - vom Verlag 

Kapitel Möglichkeiten und Grenzen - vom Verlag 

Artikel 3sat zur Sendung - mit Meißner (2017)

Artikel Frühberentung für den homosapiens - von Meißner (20??)

 

  (Ordner)   www.detopia.de    ^^^^ 

Dr. Andreas Meißner (Psychotherapeut in München) -2017- Mensch, was nun? - Warum wir in Zeiten der Ökokrise Orientierung brauchen