<==     deto     ==> 

  1800 pdf 

 

 

1826  Mary Shelley - Der letzte Mensch / The Last Man  Ein Zukunftsroman im Jahr 2100.  Shelley.htm

1851  Arthur Schopenhauer - Aphorismen zur Lebens­weisheit  #  Autor am Anfang: "Und allerdings ist für das Wohlsein des Menschen - ja für die ganze Weise seines Daseins - die Hauptsache offenbar das, was in ihm selbst besteht oder vorgeht. Hier nämlich liegt unmittelbar sein inneres Behagen oder Unbehagen, als welches zunächst das Resultat seines Empfindens, Wollens und Denkens ist, während alles außerhalb Gelegene doch nur mittelbar darauf Einfluß hat. Daher affizieren dieselben äußern Vorgänge oder Verhältnisse jeden ganz anders, und bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer andern Welt." Schopenhauer.htm

1872  Friedrich Nietzsche - Über das Pathos der Wahrheit   "In irgend einem abgelegenen Winkel des in zahllosen Sonnensystemen flimmernd ausgegossenen Weltalls gab es einmal ein Gestirn, auf dem kluge Tiere das Erkennen erfanden. Es war die hochmütigste und verlogenste Minute der Weltgeschichte, aber doch nur eine Minute. Nach wenigen Atemzügen der Natur erstarrte das Gestirn, und die klugen Tiere mußten sterben. Es war auch an der Zeit, denn: obwohl sie schon viel erkannt zu haben sich brüsteten; waren sie doch zuletzt — zu ihrer großen Verdrossenheit — dahinter gekommen, daß sie alles falsch erkannt hatten. Sie starben und fluchten im Sterben der Wahrheit."  (Autor im Text)  Nietzsche.htm

1879  August Bebel - Die Frau und der Sozialismus  #  Bebel.htm

1883  Paul Lafargue - Das Recht auf Faulheit  #  Widerlegung des <Recht auf Arbeit> von 1848  #  Audio.2014  #  Autor im Vorwort:  "Die kapitalistische Moral - eine jämmerliche Kopie der christlichen Moral - belegt das Fleisch des Arbeiters mit einem Bannfluch: Ihr Ideal besteht darin, die Bedürfnisse des Produzenten auf das geringste Minimum zu reduzieren, seine Genüsse und seine Leidenschaften zu ersticken und ihn zur Rolle einer Maschine zu verurteilen, aus der man ohne Rast und ohne Dank Arbeit nach Belieben herausschindet."  Lafargue.htm

1888  Lew Tichomirow - Warum ich es auf­gab, ein Revolutionär zu sein  #  Autor:  "Von nun an ist unsere einzige Hoffnung Russland und das russische Volk. Wir haben von den Revolutionären nichts zu erwarten... Unter diesem Gesichtspunkt begann ich mein Leben neu zu ordnen. Ich muß es für den Dienst an Russland begründen - und zwar unter den Bedingungen meines Gewissens, unabhängig von allen Parteigrogrammen." - (detopia-2016:  T. will seine seine Individualität bzw. Personalität behaupten - und das zu einem Zeitpunkt, an dem es noch keinen Lenin und keine Bolschewiki gab; aber schon 'Dogmatismus' und 'Parteilinie'.)  Tichomirow.htm

1891  Eduard von Hartmann - Pessimismus  #  Zur Geschichte und Begründung  #  Wikipedia-2016:  "Die pessimistische Ansicht von der <Unseligkeit> (dem Überschuss der Unlust über die Lust) in der Welt hat daher bei Hartmann nicht den Quietismus, die "feige persönliche Entsagung und Zurückziehung", die "Verneinung der Welt" (wie bei Schopenhauer), sondern vielmehr "volle Hingabe der Persönlichkeit an den Weltprozess um seines Ziels, der allgemeinen Welterlösung, willen", also die positive "Bejahung des Willens zum Leben", statt der "Entzweiung" die "Versöhnung" mit dem Leben zur Folge. In dieser nachdrücklichen Abweisung beschaulicher Tatlosigkeit liegt eine deutliche Abgrenzung zu Schopenhauer."  Hartmann.htm

 


 

Weitere einschneidende Ereignisse:

 

1819  23jähriger Burschenschaftler aus dem Fichtelgebirge ermordert Journalisten in Mannheim

Metternichs Instrumentalisierung des Verbrechens für die Ziele der Restauration darf andererseits über dessen Tragweite nicht hinwegtäuschen, handelte es sich dabei doch um eines der ersten politisch-ideologisch motivierten Attentate in Deutschland.

wikipedia  Karl_Ludwig_Sand

wikipedia  August_von_Kotzebue

 

 

1825   Rebellion der Dekabristen in Petersburg

„Nicht von frechen Träumen her, die immer zerstörerische Wirkung haben, sondern von oben werden die vaterländischen Einrichtungen allmählich vervollkomnet, werden Mängel beseitigt und Mißbräuche abgeschafft. Gemäß dieser allmählichen Vervollkomnung werden wir jedes maßvolle Streben nach Besserung, jeden Gedanken an eine Festigung der Gesetzeskraft, an eine Erweiterung wahrhafter Bildung und Betriebsamkeit, sofern er auf dem allen offenstehenden gesetzlichen Wege an uns herangetragen wird, stets mit Wohlwollen annehmen. Denn wir haben keinen und können keinen anderen Wunsch haben, als unser Vaterland auf der höchsten Stufe des Glückes und des Ruhmes zu sehen, die ihm die Vorsehung auserkoren hat.“

wikipedia  Dekabristen  1825

 

 

1870

„Wenn der Papst in höchster apostolischer Amtsgewalt entscheidet, eine Lehre über Glauben oder Sitten sei von der ganzen Kirche festzuhalten, so besitzt er jene Unfehlbarkeit, mit der der göttliche Erlöser seine Kirche bei endgültigen Entscheidungen in Glaubens- und Sittenlehren ausgerüstet haben wollte. Diese endgültigen Entscheidungen sind daher unabänderlich. Wer sich aber unterstehen sollte, dieser Unserer Entscheidung zu widersprechen, der sei ausgeschlossen.“

deutschlandfunk  erstes-vatikanisches-konzil-1869-die-unfehlbarkeit   

Audio bei detopia

 

 

 

wikipedia  Krimkrieg  1853-56 

"Der Krimkrieg wird als der erste „moderne“ und als der erste „industrielle“ Krieg angesehen. Bei der Belagerung Sewastopols kam es zum ersten Stellungskrieg der Moderne und zum ersten Grabenkrieg in großem Stil. Es war mehr ein Krieg der Maschinen, Logistik und Industriepotentiale und weniger der Feldherrnkunst. Vor Sewastopol lieferten sich die Beteiligten die erste Materialschlacht der Geschichte. Mitbedingt durch neue technische Entwicklungen war dieser militärisch ausgetragene Konflikt besonders verlustreich, wobei die meisten Opfer einerseits vor allem an Hunger, Durst, Seuchen, Krankheiten und infolge unsachgemäßer Wundbehandlung starben, andererseits durch Technisierung und modernisierte Waffensysteme.

Der Krimkrieg ist - bedingt durch die damals offensichtlich gewordene schlechte Versorgung - eng verknüpft mit der einsetzenden Reform des britischen Lazarettwesens und in diesem Zusammenhang mit der weltberühmt gewordenen Krankenschwester Florence Nightingale.

Da die Telegrafie es erstmals ermöglichte, Nachrichten innerhalb weniger Stunden von entlegenen Kriegsschauplätzen in die Hauptstädte Westeuropas zu übermitteln, und weil schon durch die neuen Bildmedien wie die neu aufgekommene Drucktechnik (Lithographie) und Presseillustration vom Kriegsgeschehen zeitnah bebildert berichtet werden konnte, gilt der Krimkrieg als Geburtsstunde der modernen Kriegsberichterstattung. Die noch in den Kinderschuhen befindliche Fotografie war für das Militär und die betuchteren Kreise erstmals eine nutzbare Informationsquelle. Der Nachrichtenverkehr erfolgte trotz der neuen Telegrafietechnik zum allergrößten Teil weiterhin in Papierform." (aus wikipedia-2020)

 

 

1895 Richard Sorge in Baku geboren    wikipedia  Richard_Sorge 

 

^^^^

    detopia.de