Das gute Klimabuch

Buchliste und Themenseite

Krise?

Wandel?

Wechsel?

Warming?

Change?

Chance?

Oder vom Wandel in die
Katastrophe ins Chaos?

deto 

 

Umweltbuch

 

Ökobuch  

 

Utopiebuch

 

Sterbejahr

 

Besserwisser

 

Schnellwahl:   1970   1980    1990    2000    2010   2015

Bach,Wilfrid Blume,Jutta   Boes   Brandenburg,J,US   Buchter,Heike  +  Crutzen,NL  +  Davis,Mike,US   Dyer,Can  +  Edenhofer +

Fenske   Ferst    Flannery,Aus  Friedrich,Jörg  +  Ghosh-Indien  Gore,Al,US   Grassl   Grießhammer   Guha  +  HansenJ,US   Hasselmann  +

King,David,GB    Klein,Naomi,Can    Konicz   Kreibich  +  Latif   Levermann   Lovelock,GB +

Mann,Micha,US    Matzen   Monbiot,GB   Müller.Mich,SPD  +  Pearce,Fred,GB   Pomrehn  +  Rahmstorf   Rich,Nath,US +

Schellnhuber   Schneider-US   Schönwiese    Staud,Toralf  +

Wallace,David-US    Will,Steffen-US   Weiner,Jon-US   Welzer   Wicke   Worldwatch +

 

 

 

 

 

 

1896 1909  

 

On the Influence of Carbonic Acid in the Air upon the Temperature of the Ground  (Svante Arrhenius, deutsch 1909)

Die physikalische Grundlage der ... Klimaveränderung. (deutsch: 1909; Autor: 1859-1927, Schweden, Nobelpreis 1903)  Arrhenius, Svante

1954

1958

 

Klima, Kultur und Technik   (Reinhard Demoll)

Die entfesselte Göttin  Unchained goddess, youtube, USA-Bildungsfernsehen zur Meteorologie, "Der Mensch könnte unabsichtlich durch die Abfallprodukte seiner Zivilisation das Weltklima verändern", was "zum Abschmelzen der Polkappen" führen würde. (Prof. Frank Baxter im Film)  Producer: Frank Capra

1970

1970

1973

1975

1976

1978

 

 

Eiszeit oder Hitzetod?   (Gordon Rattray Taylor, Buchkapitel)

Das kostbare Luftmeer  (Heinz Haber, Buchkapitel)

Drohender Klimawechsel  (Gordon Rattray Taylor, Buchkapitel)

Klima in Gefahr. Strategien zur Beherrschung des Wetters (dt 1978)  Org: The genesis strategy  (Von Stephen H. Schneider)

Kippt das Klima-Gleichgewicht?  Fernsehen ZDF Querschnitte Video  (Hoimar von Ditfurth)

1980

 

 ^^^^

1982

1988

1989

 

 

 

 

 

Gefahr für unser Klima - Wege aus der CO2-Bedrohung  (Prof. Wilfrid Bach)

Die globalen Umweltprobleme werden ignoriert  (Hans Joachim Rieseberg, Buchkapitel)

Das Ende des blauen Planeten? Der Klimakollaps  1989 (Crutzen, Müller, Vogel, SPD-Fraktionsvors.) 

Ozonloch und Treibhauseffekt  1989 (Grießhammer u.a.)

So zerstören wir unser Klima  (Buch 1989 von Prof. Heinz Haber)

Das Ende der Natur  1989  (Bill McKibben)

Treibhaus Erde. Die Gefahren der weltweiten Klimaveränderungen  (Buch 1989 von Fred Pearce)

1990

 

^^^^

1990

 

1991

1992

1993

1995

1997 

 

 

 

1999 

 

 

Die nächsten 100 Jahre - Die Klimakatastrophe  (Jonathan Weiner 1990) 

Wir Klimamacher - Auswege aus dem globalen Treibhaus  (Hartmut Graßl 1990)

Tatort Himmel - Der Flugverkehr zerstört die Umwelt  (Buch 1991 von Dirk Matzen)

Zeitbombe Ozon - Herausgegeben von Global 2000  Hans Vockenhuber  

Der Planet schlägt zurück - Tagebuch aus der Zukunft  (Anton-Andreas Guha 1993/96)

wikipedia  UN-Klimakonferenz_in_Berlin_1995   (1. Weltklimakonferenz)

Die Launen der Medien - Über Maxeiners Mixer  (Prof. Klaus Hasselmann in der ZEIT 1997)

Naturgesetze gelten auch für Ideologen (Prof. Ch. Schönwiese in der Frank. Rundschau 1997)

Nachhilfe für "Klimaskeptiker", das Ende der "Klimamärchen"  (Christoph Bals, Germanwatch 1997)

Der Klima-GAU - Erdöl, Macht und Politik  (Ross Gelbspan 1997)

Wie der Erde die Luft ausgeht   (John Brandenburg 1999)

Wetterwende - Vision: Globaler Klimaschutz   (Hartmut Graßl 1999)

 

2000   ^^^^

2000 

2002 

2005 

  


2006 

 

 

 

 

 

 


2007

  

 

2008

 

 

 

2009

  

 

Amerikanisches Roulette  (Hans-Joachim Schellnhuber, 1999/2000)

Die ökologische Zeitenwende  (Marko Ferst 2002)

Das Jahrhundert der Jahrhundertkatastrophen  (Hans Boes 2005, Artikelserie bei Telepolis)

Wir Wettermacher: Wie die Menschen das Klima verändern und ....  (Tim Flannery 2005)


Hitze. Wie wir verhindern, dass es zu heiß wird  (George Monbiot 2006)

Unser Planet - Die Zukunft der Erde  (Soderberg, skandinavische Weltbesichtigung, 2006)

Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie  (Rahmstorf, Schellnhuber 2006)

Gaia's Rache  Warum die Erde sich wehrt (fighting back)  (James Lovelock 2006)

Eine unbequeme Wahrheit. Klimawandel geht uns alle an  (Al Gore 2006)

Zeitbombe Klimawandel - ... die Vernetzung der wichtigsten Klimafaktoren  (PC-Info mit Frederic Vester)

Vor uns die Sintflut. Depeschen von der Klimafront  (Kolbert, Elizabeth, USA)


So gelingt die Klimawende - Kyoto Plus  (Lutz Wicke 2006)

Das Wetter von morgen. Wenn das Klima zur Bedrohung wird  2007 (Fred Pearce)

Wie wir der Klima- und Energiefalle entkommen (Prof. Konrad Kleinknecht 2007)

Wir Klimaretter. So ist die Wende noch zu schaffen  (Toralf Staud 2007)

Wer wird die Arche bauen. Das Gebot zur Utopie...  (Essay 2008 von Prof. Mike Davis)

Klimakriege: Wofür im 21. Jahrhundert ....  (Harald Welzer 2008)

Ganz heiß - Die Herausforderungen des Klimawandels (Sir David King 2008)

Schlachtfeld Erde: Klimakriege  (Gwynne Dyer 2008)

Die Stürme meiner Enkelkinder  (Buch 2009 von James Hansen)

Zur Lage der Welt 2009 - Planet vor der Überhitzung  (Worldwatch-Institut 2009)

Die Weltzivilisation nach Kopenhagen  (Artikel 2009 von Götz Fenske)

Die Erde schlägt zurück  (Goris/Hutter 2009) 

Die große Klimaverschwörung   (Tom Konicz, Telepolis, 2009)

2010

2010   ^^^^

2010

2010

2011

2011

2013

2014

2014

 

Über die gesellschaftlichen Auswirkungen des Klimawandels  2010 (Anders Levermann in FAZ)

Vorbereitungen für den Klimawandel - Preparing for Climate Change  (Buch 2010 von Stephen H. Schneider)

Das Raumschiff Erde hat keinen Notausgang. Energie und Politik im Anthropozän 2011 (Crutzen, Davis, Schneider, Sloterdijk)

Die Lösung  der Klimakrise im Rahmen  der Zusammenbruchskrise des Kapitalismus  (Halil Güvenis)

Zwei Grad mehr in Deutschland. Wie der Klimawandel unseren Alltag... Szenario 2040  2013 (Gerstengarbe, Welzer)

Die Entscheidung: Kapitalismus versus Klima  2014 (Naomi Klein)

Das Ende der Ozeane - Warum wir ohne die Meere nicht überleben werden  2014 (von Prof. Mojib Latif)

 

 

 ^^^^

 

2015

15 Selbstverbrennung. Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff  2015 (H.Schellnhuber)

16 Der Tollhaus-Effekt. Wie die Leugnung des Klimawandels...  2016 (Michael E. Mann)

16 Unter zwei Grad? Was der Weltklimavertrag wirklich bringt 2016 (Müller/Sommer)

17 Große Verblendung. Der Klimawandel als das Undenkbare  2017 (Amitav Ghosh)

18 Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen.  2018 (Harald Lesch u.a.)

18 Der Milliarden-Joker. Wie Deutschland und Europa den globalen Klimaschutz revolutionieren können 2018 (Franz-J. Radermacher)

19 Szenen aus dem Herzen. Unser Leben für das Klima  2019 (Greta Thunberg u.a.)

19 Wütendes Wetter. Auf der Suche nach den Schuldigen  2019 (Friederike Otto, Professorin)

19 Ölbeben - Wie die USA unsere Existenz gefährden  2019 (Heike Buchter)

19 Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann  2019 (Naomi Klein)

19 Die Öko-Katastrophe - Den Planeten zu retten, heißt die herrschenden Eliten zu stürzen  2019 (Jens Wernicke, Hrsg., mit Noam Chomsky)

19 Was kommt nach dem Klimawandel? Eine Spekulation  2019 (Jörg Phil Friedrich)  

19 Losing Earth - Klimarettung vor 30 Jahren verpasst  2019 (Nathaniel Rich)

19 Die unbewohnbare Erde. Leben nach der Erderwärmung  2019 (David Wallace-Wells) 

19 Die AfD und die Klimafrage  2019 (Von Konrad Adam, Hrsg., 74 Seiten)

 

 

 

 

 

 

 

Klimafolgenzusatzwissen

 

 

 

 

Hinweis von detopia:

 

Die Balken fangen nicht bei Null an. Der CO2-Gehalt hat sich also nicht verdreifacht.

Quelle: WMO

 wikipedia  Weltorganisation  Meteorologie 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dw  kommentar-der-klimawandel-und-die-katastrophe-von-norilsk  2020 

 

heise  Ob-Corona-oder-Klima-Risiken-vermeiden  2020 von Pomrehn über Arten und Pandemie

 

wikipedia  Kontroverse_um_die_globale_Erwärmung 

 

klima-angst.de    Leitfaden für eine gesunde Psyche auf einer kranken Erde

 

dw.com/de/kyoto-protokoll-und-der-klimaschutz-der-meilenstein-war-nicht-genug

 

heise.de  Nach-dem-Klimawandel-kommt-das-Klimachaos  mit Video 75 min

 

Australien und die Kultur der Verantwortungslosigkeit - Kommentar 3 min 2020

 

dw.com/de/mein-verlorenes-australisches-paradies   Erlebnisbericht 2020

 

Der Klima-Krieg  heise.de/tp/features/Der-Klima-Krieg-4622650.html  25. Dezember 2019 Peter Grassmann - Nach Paris-Austritt und Nord Stream2 formiert sich der nächste Angriff aus Trumps USA, die Kriegserklärung gegen den Klimaschutz

 

Die Klimakrieger - Chronologie einer organisierten Lüge  (Anita Blasberg, ZEIT 2012)

Zum neuen Klimaschutzgesetz des Bundestages - Interview  (Mit Niko Paech 2019)

Der Stromverbrauch des Internets (Audio, DLF 2019)

 


Flori Rötzer hat heute (2019) einen Artikel von sich von 1997 herausgeholt.

Und das war goldrichtig!

wikipedia  Kyoto-Protokoll 1997 

Das Protokoll von Kyoto zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen

 

heise  Der-Umweltgipfel-ein-sozialistischer-Trick 

Der Umweltgipfel [in Kyoto] - ein sozialistischer Trick?

30. November 1997 Florian Rötzer

Mit der Globalisierung wächst der Widerstand gegen verbindliche Umweltabkommen und werden alte Feinde beschworen.

Eine mächtige Allianz aus Industrie und Politik warnt vor den wirtschaftlichen Folgen, die mit einer Reduzierung des Energieverbrauchs einherginge. Pete du Pont, ein ehemaliges Kongreßmitglied der Republikaner und früherer Gouverneur von Delaware, der jetzt Herausgeber der Zeitschrift IntellectualCapital ist, sieht gar in der Beschwörung des globalen Treibhauseffektes ein Manöver der Sozialisten: Kyoto's Scary Scenarios. Nachdem alles nicht genutzt habe, die Bevölkerungsexplosion sich aufgelöst, die Hungerkatastrophe sich nicht eingestellt und die Ankündigung einer Eiszeit sich nicht bewahrheitet habe, würden sie unbeirrt - trotz des Triumphes des demokratischen Kapitalismus über den Staatssozialismus - weiter ihren Kampf führen. Käme es zu einem Abschluß, so der rechte Verschwörungstheoretiker, würde man "Regierungsmacht in die Hände von unbelangbaren internationalen Bürokraten legen, das Wirtschaftswachstum aller Industriestaaten beschränken und den Reichtum von den entwickelten zu den unterentwickelten Ländern überführen, so daß wir alle gleicher würden."

 


 

2019 von Unzicker:  Müssen wir uns alle einig sein, bevor wir vernünftig handeln?
Nein.
Ziel dieses Artikels ist es, einen möglichst breiten Handlungskonsens herzustellen, um die Erde vor dem Klimawandel und anderen Umweltgefahren zu bewahren.

heise.de/tp/features/Wege-zu-einem-Klimakonsens


 

400 ppm erreicht (Telepolis 2014)

 

415 ppm im Monatsdurchschnitt  (Telepolis 2019)

 


 

Audio: 

2006 Klima und Atom

2010 Klimadrama mit Phil Jones  von Volker Mrasek (30 min)

2011  Trends  4min 

2011  CO2  5min 

2011  Konferenz 18min  

2012 Hessen mit S. Rahmstorf 

2013a CO2 396ppm 

2019 Update: Klima und Atom

 

Web:

umweltbundesamt  antworten-des-uba-auf-populaere-skeptische 

wikipedia  Leugnung_der_menschengemachten_globalen_Erwärmung 

gruene.de/partei/1990.html  "Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Klima" 1990

scilogs.de/klimalounge   Klima-Blog mit Stefan Rahmstorf

worldfuturecouncil.org  Jacob von Uexküll - "Weltzukunftsrat"

Wikipedia  UN-Klimakonferenz 

pik-potsdam.de 

ozean-klima.de   

mpimet.mpg.de  Planck-Institut Meteorologie  

 


 

Das US-Militär - Klimasünder

26. Juni 2019 Andreas Krebs. Für die globalen logistischen Lieferketten produziert das US-Militär so viele Emissionen wie Schweden oder Dänemark.   heise  Das-US-Militaer-einer-der-groessten-Klimasuender-in-der-Welt 

 

SUV 2019

heise  SUVs-Botschaft-von-Ruecksichtslosigkeit-Herrschsucht-und-vermeintlicher-Ueberlegenheit 

 

Stadterwärmung 2019

heise  Bis-2050-rutschen-klimatisch-noerdliche-Staedte-1000-km-Richtung-Sueden 

 

dw  2020-wird-entscheidend-für-den-klimaschutz/a-51719141

 

dw  flugscham-fliegen-ist-in/a-51711174 

 


 

Kyoto-Protokoll oder "Plan B" (2003)

Die Deutsche Welle sprach mit der Leiterin des UN-Klimaschutzsekretariats, Joke Waller-Hunter (Niederlande)
29.09.2003, das Gespräch führte John Hay
 -  DW-World.de 

 

# Es gibt Menschen in Russland, die sagen, der Klimawandel hätte auch sein Gutes – in Russland wäre es sowieso viel zu kalt und ein paar Grad mehr könnten nicht schaden. Im Gegenteil: Eine Erwärmung könnte sogar für eine erhöhte landwirtschaftliche Produktivität sorgen. Was sagen Sie dazu? #

Waller-Hunter: Ich glaube, die Russen sind im Moment dabei, in sehr starkem Maße eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufzumachen. Die Produktivität ihrer Landwirtschaft ist ein Teil davon, ebenso wie die Frage nach dem Export von Energie und Energieträgern und dem Umgang mit Ressourcen in Russland allgemein. Wissenschaftler glauben, dass der Klimawandel die landwirtschaftliche Produktivität positiv beeinflussen wird. Aber unsere Kollegen aus der Abteilung "Artenvielfalt und Artenschutz" argumentieren dagegen: Wenn wertvolle Ökosysteme in Agrarland umgewandelt werden - und das wäre ja durchaus denkbar, wenn die Erwärmung kommt -, dann wäre das ein substantieller Verlust für das "Ökosystem Welt".

Besonders am Herzen liegt uns die land­wirt­schaftliche Produktivität der Entwick­lungs­länder, weil von ihrem Export land­wirt­schaft­licher Produkte die Lebens­mittel­versorgung der eigenen Bevölkerung abhängig ist. Der Klima­wandel, gefolgt von zunehmender Wasser­knappheit, wird dramatische Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit der Böden in vielen Ländern Afrikas und Asiens haben. Dort werden sich die Bauern – und die Agrarwissenschaftler – auf den Klimawandel besonders einstellen müssen.

"Ein bißchen" Klimawandel ist unausweichlich, denn wir können ihn nicht mehr abwenden. Das Kohlendioxid in der Atmosphäre hat schon zu viel Schaden angerichtet, da lässt sich nicht mehr viel dagegen machen. Die Länder müssen sich darauf einstellen und in Zukunft eben Pflanzen anbauen, die auch bei einer höheren Konzentration von Kohlendioxid noch ausreichende Erträge bringen. 

[...]

# Sollten es die Russen nicht schaffen, das Kyoto-Protokoll vor der UN-Klimakonferenz im Dezember in Mailand zu ratifizieren, was hätte das zur Folge?

Waller-Hunter:

Wenn alles gut ginge, dann könnte das Kyoto-Protokoll 90 Tage nach der Ratifizierung durch Russland endlich in Kraft treten. Wenn wir aber genauer hinschauen, dann sehen wir, dass dies recht unwahrscheinlich ist – denn eigentlich hätte Russland bereits bis zum 13. September einen entsprechenden Beschluss der UNO kundtun müssen. Es ist also ziemlich unwahrscheinlich, dass das Kyoto-Protokoll in Mailand tatsächlich in Kraft treten kann. Aber es wäre schon mal gut zu wissen, wann es denn endlich so weit sein könnte. Wir sind zuversichtlich, dass die Russen bis zu dieser Konferenz so weit vorankommen, dass wir einen Zeitrahmen haben werden, innerhalb dessen das Kyoto-Protokoll in Kraft treten wird. Das wäre ein ein wirklich positives Signal – und vor allem eine Ermutigung, den "Kyoto-Prozess" weiter voranzutreiben.

 

# Und wenn die Russen das Protokoll nicht ratifizieren, was dann?

Waller-Hunter:

Das ist das, was wir intern "Plan B" nennen – und worüber man besser gar nicht nachdenken sollte. Wenn das Kyoto-Protokoll nicht bald in Kraft tritt, dann steuern wir direkt auf einen Klimakollaps zu. #


 

Sieben Kernaussagen
zum Klimawandel
von PIK-Potsdam.de
2007

 

 

1. Durch menschlichen Einfluß haben die Treibhausgase in der Atmosphäre Konzentrationen erreicht, die für die letzten Jahrmillionen beispiellos sind. Insbesondere Kohlendioxid ist von 280 ppm (Millionstel der gesamten Lufthülle) im Jahr 1750 auf heute etwa 380 ppm angestiegen. Dadurch wird der Erde ein massiver zusätzlicher Treibhauseffekt aufgezwungen.

 

2. Wirtschaftet die Menschheit weiter wie bisher, könnte sich unser Planet bis zum Jahr 2100 um 5 °C erwärmen. Dies ist in etwas die natürliche Temperatur­differenz zwischen einer Eiszeit und einer Warmzeit. Da wir uns gegenwärtig schon in einer Warmzeit befinden, steuerten wir direkt auf eine "Heißzeit" zu.

 

3. Die Langzeitfolgen wären ein Meeresspiegelanstieg im 30-50 Meterbereich und eine massive Versauerung der Ozeane, die einem Abfall des marinen ph-Werts von 8,2 auf 7,7 entspräche.

 

4. Außerdem kann ein ungebremster Klimawandel eine Reihe von "Kippschaltern“ im Erdsystem (wie den Amazonasregenwald, das El Nino-Phänomen oder den Indische Monsun) umlegen und die Betriebsweise ganzer Subkontinente und Meeresbecken auf den Kopf stellen. Sich gegen­seitig aufschaukelnde Wechsel­wirkungen könnten schließlich sogar einen "galoppierenden Treibhaus­effekt" auslösen.

 

5. Es besteht jedoch die Möglichkeit, solch einen gefährlichen Klimawandel zu vermeiden, indem die globale Erwärmung auf höchstens 2°C begrenzt wird. Dies bedeutet insbesondere, daß die atmosphärische CO2–Konzentration 450 ppm nicht über­steigen darf.

...

7. Die Begrenzung der Erwärmung auf 2 °C und die Anpassung an den Restklimawandel erfordern nichtsdestotrotz eine globale "Kultur­revolution", bei der Stadt- und Landleben neu definiert werden müssen.  

 


 

 

Wie der Klimawandel unser Konzept von der Welt transformiert (Ulrich Beck 2017)

 

 

^^^^ 

Das gute Klimabuch bei www.detopia.de